Trends bei Bildschirmauflösungen

23. Oktober 2010

Folgende Präsentation beschäftigt sich mit den aktuellen Trends bei Bildschirmauflösungen. Jesko Arlt kommt zu dem Ergebnis, das der Aufwand für Konzept & Layout für alle verfügbaren Endgeräte hoch ist und empfiehlt die Entwicklung von Websites mit einer Breite von 1024 Pixeln. Die Vorteile des vertikalen Scrollens sollten in der Konzeption berücksichtigt werden und bei Bedarf sind spezielle Website-Versionen für mobile Endgeräte angemessen.

Quelle: Namics

***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Usability Monitor 2010: Das mobile Web

23. Oktober 2010

Der Usability Monitor 2010 von Syzygy widmet sich dem mobilen Web. Die aktuelle Situation wurde mithilfe von fünf Smartphones untersucht. Damit wurde eruiert, was man als Anbieter beachten muss, ob eine mobile Lösung für alle Endgeräte reicht und wo die Schwierigkeiten liegen.

Für die Untersuchtung wurden Webangebote aus den Segmenten Informationssuche, Soziale Netzwerke, Reise & Verkehr, Preisvergleich & Shopping mit den Smartphones abgesurft. Die bekannten Sites darunter waren Google, Facebook, Amazon und Lufthansa, welche die Zeichen der Zeit erkannt und die Websites für mobile Endgeräte optimiert haben.

Ein Kernergebnis des Usability Monitors ist vor allem die Erkenntnis, dass der mobile Auftritt einer Website auch gefunden werden muss und man daher auf der „normalen“ Website einen Link zur mobilen Version anbietet – und umgekehrt. Außerdem sollte man unbedingt automatische Weiterleitungen einrichten.

Quelle & Download: Syzygy Usability Monitor 2010

Weitere interessante Artikel:
Open Innovation: Zukunft der Bildschirmtechnologie

***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Usability & Konzeption mobiler Websites

9. Oktober 2010

Usability & Konzeption mobiler Websites gewinnt mit der zunehmenden Smartphone-Nutzung ebenfalls enorm an Bedeutung. 

Peter Rozek bietet in einer gelungenen Präsentation einen Einstieg in das Thema und startet gleich zu Beginn mit einigen besonderes wichtigen Aussagen: „Mobile Webdesign ist kein Webdesign für das iPhone“, sondern man muss den „Fokus auf eine geräteunabhängige Interaktion setzen“. Ferner ist Reduktion eine Voraussetzung für Mobiles Webdesign.

***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****